Durchsuchungen im Verfahren gegen Mitarbeiter der Firma Porsche AG

Nun laufen auch Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Porsche-Mitarbeiter

Wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart in einer Pressemitteilung vom 18. April 2018 erklärte, durchsuchen im Zuge der Ermittlungen gegen Mitarbeiter der Porsche AG seit Mittwochvormittag, dem 18.04.2018, 30 Staatsanwälte der Staatsanwaltschaft Stuttgart und drei Staatsanwälte der Staatsanwaltschaft München II in Amtshilfe sowie rund 160 Einsatzkräfte der Landeskriminalämter Baden-Württemberg und Bayern insgesamt zehn Objekte in Baden-Württemberg und Bayern nach beweiserheblichen Unterlagen. Grund für diese Razzia ist der Verdacht des Betrugs und der strafbaren Werbung im Zusammenhang mit der Manipulation des Emissionskontrollsystems von Diesel-Fahrzeugen. Konkret beschuldigt werden drei Personen, von denen einer Mitglied des Vorstands ist und einer Mitglied des höheren Managements der Porsche AG, während der dritte Beschuldigte mittlerweile nicht mehr bei der Porsche AG beschäftigt ist. Weitere Auskünfte teilte die Staatsanwaltschaft Stuttgart nicht mit.

Ist mein Auto betroffen?

Hier finden Sie eine Liste mit allen vom Abgas-Skandal betroffenen Diesel-Fahrzeugen. Volkswagen

Infos zum Abgasskandal

Lesen Sie hier weitere Infos der Kanzlei Marco Manes zum Abgasskandal.

Aktuelles zum Thema

Urteil des LG Offenburg

Landgericht Offenburg spricht VW-Fahrer ein neues mangelfreies Fahrzeug zu. Lesen Sie mehr.

Bericht aus dem Handelsblatt

Hier finden Sie einen Bericht aus dem Handelsblatt als pdf-Datei.

Bericht zum Urteil des LG Hamburg

Auch das Landgericht Hamburg sieht den Kläger in einem Verfahren zum Abgasskandal im Recht.

Urteil des LG Würzburg

Auch das LG Würzburg entschied zu Gunsten des Autobesitzers.